Büromieten in Tel Aviv auf Rekordhoch

Von Israelnetz
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Büromieten in Tel Aviv haben ein Rekordhoch erreicht. Im Jahr 2021 sind die Preise um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. So mancher Unternehmer zahlt über 45 Euro pro Quadratmeter Bürofläche. Der Durchschnitt beträgt rund 34 Euro. Bislang befanden sich die teuersten Büros am Rothschild-Boulevard. Heute ist die Region rund um das Tel Aviver Restaurant- und Ausgehviertel Sarona beliebter. Denn dort gibt es im Gegensatz zum Rothschild-Boulevard noch Bauplätze für mehrgeschossige Gebäude mit tausenden Quadratmetern. Die Auslastung der Büros liegt bei 97 Prozent. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Dieser Vorgang liegt wirtschaftlich bei der steigenden Bevölkerungszahl im Erwartungsbereich, Je mehr Einwohner kommen, desto höher werden die Versorgungsansprüche. Damit nimmt auch die Anzahl der Geschäfte zu, was eine Kostensteigerung zur Folge hat. In Ballungsgebieten kann dies zu einer Explosion (Angebot und Nachfrage) der Kosten führen. Wegen der geringen Landfläche und auch der Topografie ist ein Ausweichen auf die “Grüne Wiese” nicht möglich. Es ist auch zu erwarten, dass die Kosten an den Endverbraucher weitergereicht werden. Hier riecht es nach sozialem Sprengstoff.

  2. Die Immobilienpreise explodieren doch überall. Am Kapitalmarkt kann man ja kaum Geld verdienen. Hab ja den Verdacht auf Spekulation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen