Bennett will Israels Regierung nach Taten beurteilen

Von Israelnetz

Israels früherer Premierminister Naftali Bennett hat sich am Mittwoch im Weißen Haus mit Jake Sullivan, dem Nationalen Sicherheitsberater des US-Kabinetts, getroffen. Bennett dankte Sullivan für die Unterstützung von Präsident Joe Biden für Israel und dafür, dass er nicht zum Atomabkommen mit dem Iran zurückgekehrt war. Er warb dafür, die neue Regierung nach Taten zu beurteilen und sich nicht von Schlagzeilen leiten zu lassen. Israel und die USA sollten ihre Beziehungen unabhängig von den politischen Schwankungen aufrechterhalten und stärken. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

    1. Wo leben Sie??? In Israel???? Wahrscheinlich nicht, denn sonst würden Sie nicht von einer Zwei-Staaten-Lösung sprechen, die Israels Todesurteil bedeuten würde und niemals zustande kommen darf. Für mich gelten die Grenzen, die in der Bibel bestätigt werden, denn so will es der Gott Israels.

      5
      1. Maria, Sie bevorzugen also die Ein-Staat-Lösung, welche den dann in den *biblischen Grenzen* lebenden Palästinensern die volle israelische Staatsbürgerschaft gibt?
        Eigentlich ein guter Plan …..

        16
        1. Das ist Gottes Plan und ER wird ihn ausführen, ob es den Palästinensern nun gefällt oder nicht. Sie haben immer noch nicht begriffen, dass sie, wenn sie gegen Israel kämpfen, sich Gott zum Feind machen. Die biblischen Verheißungen werden sich erfüllen.

          1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen