Ben-Gvir zückt bei Auseinandersetzung mit Parkhaus-Wächtern seine Pistole

Von Israelnetz
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Der israelische Abgeordnete Itamar Ben-Gvir ist auf einem Video zu sehen, wie er bei einem Streit mit zwei arabischen Parkhaus-Wächtern in Tel Aviv seine Pistole hochhält. Die beiden Wächter warfen Ben-Gvir am Dienstag laut einem Medienbericht vor, dass er in einem verbotenen Bereich geparkt hatte. Der fühlte sich laut eigener Aussage jedoch bedroht. Einer der Wächter schnitt die Auseinandersetzung mit. Ben-Gvir rief die Polizei. Die Wächter verschwanden jedoch, bevor diese eintraf. Der Politiker der Parteienliste Religiöser Zionismus forderte eine polizeiliche Strafverfolgung der beiden. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. Wenn der Vorwurf der arabischen Wächter stimmen würde, hätten sie nicht verschwinden müssen, bevor die Polizei kommt! Es geht hier wahrscheinlich wieder nur darum, Juden in der Welt schlecht zu machen! Mein Groll gegen die täuschenden und lügenden Muslime wird so immer größer! Hoffentlich kann dieser Vorfall ordentlich aufgeklärt werden!

  2. Der Artikel enthält fehlerhafte Informationen. Postwendend wird dieser Fehler vom “Kommentator” Johann Jantscher aufgenommen und für eine rassistische Aussage genutzt. Ein Zitat aus der Jerusalem Post “Israel Police denied on Wednesday morning claims by Ben-Gvir that the two guards ran from the scene and were later arrested by police for questioning, saying that it was looking into the incident but that no one had been arrested or questioned as of yet.” . Dieser Vorfall lehrt uns, wie auch im Fall Gil Ofarim, dass man erst einmal alle Fakten auf dem Tisch liegen haben muss um zu urteilen.

    1. Ja, die Fakten müssen auf dem Tisch liegen.

      Aber haben Sie eine Idee, warum die Wächter verschwunden sind, bevor die Polizei kam?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen