Beck neuer Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft

Von Israelnetz

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft hat am Samstag Volker Beck zum neuen Vorsitzenden gewählt. Beck erhielt 132 von 151 Stimmen. Im Vorfeld war auch der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff als Kandidat gehandelt worden, der jedoch schon im Voraus zurückgezogen hatte. Der frühere Grünen-Bundestagsabgeordnete löst den hessischen Antisemitismus-Beauftragten Uwe Becker (CDU) ab. Dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ hatte Beck vor seiner Wahl gesagt, die DIG sei überparteilich, es könne jedoch für Gespräche von Vorteil sein, dass er ein Grüner ist, während das Außenministerium grün geführt wird. (ser)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. Beck forderte die Bundesregierung zu einem klareren Bekenntnis zur Freundschaft mit Israel auf: “Deutschland darf sich bei den Vereinten Nationen nicht weiter an den Kampagnen gegen Israel beteiligen.” Wenn die Generalversammlung oder der Menschenrechtsrat Israel häufiger verurteile als den Rest der Welt, “dann ist etwas mächtig faul. Da darf Deutschland nicht weiter mitmachen”, sagte Beck.
    Und zum Thema der Unterstützung der Palästinenser, sagte er: “Die direkte oder indirekte Finanzierung von Strukturen, die zu Gewalt gegen Israel anstacheln, muss ein Ende haben!”
    Dann wünsche ich ihm viel Glück und Erfolg in der Umsetzung seiner Ziele, denn es wird ein steiniger Weg werden.

    31
  2. Danke für deinen wahren Kommentar, lieber JK.
    DE denkt, UN wäre etwas Grundgutes, was nach der Gründung damals auch war.
    Seit Jahren sieht es ganz anders aus und antisemitische Richtlinien schlichen sich ein.
    Die deutsche Regierung möchte es allen Recht machen und zahlen sich dumm und dämlich ohne zu
    überprüfen an arab. Staaten und Organisationen.
    Deren Führer, Millionen- Milliarden – schwer, lachen sich kaputt.
    DE sagte: Staatsräson.
    Gleichzeitig werden Kränze bei Arafat abgelegt, Steinmeier, und den Mullahs zur Revolution gratuliert.
    Und Herr Habeck machte den Diener in Katar. Wieso verbeugte er sich? Unfassbar!
    Betteln bei Terror- Unterstützern gegen IL für Energie.
    Wobei — der Zar in Russia wird sich jetzt auch gegen IL wenden. Der ist psychisch verwirrt und keiner
    stoppt ihn.
    Unser Volk ist nicht auf diesem Planeten erwünscht, lieber JK. Uns macht das nur stärker und wir sind nicht allein.
    Wünschen wir Herrn Beck alles Gute.

    22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen