Bahrain nimmt Antisemitismus-Definition an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Als erster arabischer Staat hat Bahrain am vergangenen Donnerstag die Arbeitsdefinition Antisemitismus der Internationalen Allianz zum Holocaustgedenken (IHRA) übernommen. Israels Außenminister Gabi Aschkenasi (Blau-Weiß) bedankte sich bei der bahrainischen Regierung für dieses Zeichen. Außerdem erklärte er, dieser Schritt zeige einmal mehr den Wandel, der in der Region stattgefunden habe. Es seien Verbindungen und Freundschaft entstanden. Im September hatte Bahrain gemeinsam mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ein Abkommen zur Normalisierung mit Israel unterschrieben.

Von: val

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.