Astronauten-Witwe posthum mit Israelpreis ausgezeichnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Rona Ramon, die Witwe des israelischen Astronauten Ilan Ramon, hat am Dienstag posthum den Israelpreis für das Lebenswerk erhalten. Im vergangenen Jahr war sie mit 54 Jahren an Krebs gestorben. Ihr Mann starb beim Auseinanderbrechen der Raumfähre Columbia, ihr Sohn Asaf Ramon stürzte bei einem Routineflug des Militärs ab. Danach setzte sie sich mit ihrer Stiftung für die israelische Jugend mit einem Fokus auf Raumfahrt ein und hielt Vorträge. „Rona Ramon ist eine israelische Heldin voller Großzügigkeit und Licht“, sagte Bildungsminister Naftali Bennett bei der Ankündigung des Preises.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen