Argentinien bittet Katar um Festnahme eines iranischen Politikers

Von Israelnetz

Das argentinische Justizministerium hat Katar gebeten, einen hochrangigen iranischen Politiker festzunehmen. Mohsen Resai soll an dem Bombenanschlag von 1994 auf den Hauptsitz der Israelitisch-Argentinischen Vereinigung (AMIA) in Buenos Aires beteiligt gewesen sein, bei dem 85 Menschen starben. Er war damals Kommandeur der Revolutionsgarden. Inzwischen ist der 68-Jährige iranischer Vizepräsident für Wirtschaftsfragen; aktuell hält er sich in Katar auf. Argentinien macht den Iran für den Anschlag verantwortlich. Zu einem Prozess ist es bislang nicht gekommen. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Katar?
    Ob die den Finger bewegen für tote Juden?
    Eher, nein! Beheimaten Hanije/ Hamas.
    Der Iran, beteiligt er sich gerade an Putins Krieg?

    10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen