Al-Haq: EU gibt Gelder frei

Von Israelnetz

Die EU hat die Suspendierung von Geldern an Al-Haq beendet. Laut der palästinensischen Organisation erfolgte dies am 28. Juni und gilt mit sofortiger Wirkung. Die israelische Regierung hatte Al-Haq im Oktober Verbindungen zur PFLP vorgeworfen und sie als terroristisch eingestuft. Laut der Organisation hatte die EU-Kommission aber bereits vor 13 Monaten Geld eingefroren und damit vor der Einstufung. Nun soll sie mitgeteilt haben, dass laut Europäischem Amt für Betrugsbekämpfung „kein Verdacht auf Unregelmäßigkeiten und/oder Betrug“ bestehe. Zuvor hatte Al-Haq rechtliche Schritte eingeleitet. (ser)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Die EU unterstützt großzügig die Palästinenser. Die USA unterstützen die Taliban obwohl sie mit ihrer Unterdrückung der Frauenrechte den Terrorismus und die Ungerechtigkeiten für gut heißen. Van der Layen will die EU-Erweiterung vorantreiben. Was für eine EU in der sich die Bürger im Winter die Heizung nicht mehr leisten können? Bei der Osterweiterung hat uns eine befreundete Ungarin berichtet, daß alte Leute in Ungarn gesagt hätten, daß sie während der russischen Besatzung wenigstens im Winter genug zum Heizen hatten. Van der Layen schließt zwar Gasverträge mit Israel ab aber unterstützt sie Israel gegen den Iran. In der EU sind Politiker, die nicht den Willen aller EU-Bürger bzw. ihre Interessen verfolgen.

    10
  2. Die EU-Präsidentin Van der Layen hält Trümpfe in der Hand, die sie nicht ausspielt bis sie das Spiel verliert. Wenn man vom russischen Gas abhängig werden will und mit Israel einen Handel über Gaslieferungen abschließt sollte sie Israel militärisch unterstützen. Weiters könnte man Mario Draghi und di Maio fragen ob die Gaslieferungen aus Quatar besser sind als die Rußlands. Anscheinend hat Quatar einige Menschenrechtsverletzungen hinter sich. Da kommt man wohl vom Regen in die Traufe. Ein Embargo mit Rußland sollte nicht zu weit getrieben werden, damit man noch einen diplomatischen Weg offen hat.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen