Abbas bittet Papst um Hilfe

Der Präsident der Palästinensischen Autononomiebehörde Mahmud Abbas hat Papst Franziskus am Donnerstag in einem Brief um ein „dringendes Einschreiten“ zum Schutz der Christen gebeten. Anlass ist der Kauf dreier Gebäude durch die jüdische Organisation Ateret Cohanim in der Jerusalemer Altstadt. Die Gebäude gehörten zuvor der griechisch-orthodoxen Kirche. Nach einem Streit bestätigte das israelische Oberste Gericht den Kauf Mitte Juni. Abbas sieht durch den Kauf die historische christliche Präsenz in der Altstadt gefährdet.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen