Lapid spricht mit Lawrow über Syrien

Haben sich offenbar gut verstanden: Lawrow (l.) und Lapid

In Moskau würdigt der israelische Außenminister Lapid die Rolle der UdSSR beim Sieg gegen die Nazis und warnt vor dem iranischen Atomprogramm. Sein russischer Amtskollege Lawrow zeigt Verständnis für Israels Militärschläge in Syrien.

Warum Israelis in Berlin leben

Dory begibt sich in Berlin auf Ahnensuche

Mehr als 10.000 Israelis leben in Berlin. Gründe, warum sie sich für Berlin als ihre neue Heimat entschieden haben, gibt es vermutlich genauso viele. Der rbb hat sich auf Spurensuche begeben und sechs Israelis in Berlin getroffen. Eine Rezension von Martin Schlorke

Weltverband sperrt algerischen Judoka für 10 Jahre

Die Internationale Judo-Föderation (IJF) hat den algerischen Sportler Fethi Nourine für zehn Jahre gesperrt. Das gab der Verband am Donnerstag bekannt. Die Sperre gilt ab sofort und betrifft neben Nourine auch dessen Trainer Amar Benikhlef. Noruine hatte sich im Rahmen der Olympischen Spiele geweigert, gegen den Sudanesen Mohamed Abdalrasool anzutreten, um nicht in der nächsten […]

Herzog lädt zu Bußgebet ein

In Vorbereitung auf den Versöhnungstag Jom Kippur hat Israels Staatspräsident Jitzchak Herzog am Donnerstag zu einem Slichot-Gebet eingeladen. In der Synagoge seiner Residenz wies er darauf hin, dass dieses Bußgebet in der Mehrzahl formuliert ist: „Wir und unsere Väter haben gesündigt.“ Dazu lieferte Herzog eine Erklärung: „Die jüdische Beichte, die in der 1. Person Plural […]