Corbyn bleibt Labour-Mitglied

Jeremy Corbyn ist wieder vollwertiges Mitglied der britischen Labour-Partei. Eine Kommission entschied am Dienstag gegen einen Ausschluss des vormaligen Parteichefs, erteilte ihm aber Medienberichten zufolge eine Rüge. Vor knapp drei Wochen war Corbyns Mitgliedschaft suspendiert worden, nachdem der Sozialist behauptet hatte, das Ausmaß des Antisemitismus in Labour werde „dramatisch überbewertet“. Parteichef Keir Starmer sprach nun […]

Palästinenser hoffen auf Deutschland

Wollen beide, dass die Bundesrepublik in Nahost eine wichtige Rolle spielt: die Außenminister Deutschlands und der Palästinensischen Autonomiebehörde, Maas und Al-Maliki

Zum ersten Mal ist der palästinensische Außenminister Al-Maliki in Berlin zu Gast. Er möchte, dass Deutschland eine zentrale Rolle in Bemühungen um einen Frieden zwischen Israelis und Palästinensern einnimmt.

Israel stellt Plan für CO2-Reduzierung vor

Vor allem für die Solarkraft sieht das Energieministerium noch viel Potential

Treibhausgas-Emissionen sollen sinken, die Energieeffizienz steigen. Der israelische Energieminister Steinitz will sein Land „klimafreundlicher“ machen. Er verspricht zudem, dies werde israelischen Firmen neue Weltmärkte eröffnen.

Neun Israelis aus Äthiopien zurückgeholt

In der äthiopischen Region Tigray waren einige Israelis mit Entwicklungsprojekten befasst

Israelis unterstützen in aller Welt Entwicklungsprojekte. Dabei geraten sie mitunter zwischen die Fronten – wie nun in Äthiopien. Aus Selbstschutz verlassen sie mithilfe der Regierung die Konfliktregion Tigray.

Marokko verärgert über PA-Botschafter in Algerien

Amin Maqbul, Botschafter der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) in Algier, hat seine Unterstützung für die algeriennahe Rebellen-Bewegung „Polisario Front” (PF) ausgedrückt. Diese will die Präsenz Marokkos in der Westsahara beenden. Zu Beginn der Woche hatte die PF verkündet, sie sehe sich nicht länger an den UN-Waffenstillstand in der Westsahara gebunden. Die Haltung der Palästinenser im Konflikt […]

Aktivisten fordern Wiederaufbau von geräumter Siedlung

Mehrere Abgeordnete des Likud von Premier Benjamin Netanjahu haben am Dienstag das Gelände der ehemaligen Siedlung Sa-Nur in Samaria besucht. Sie war 2005 im Rahmen des Gaza-Rückzuges mit drei weiteren israelischen Ortschaften im Westjordanland geräumt worden. Indes wollen mehrere Siedlerfamilien auf dem Gebiet verweilen. Sie fordern eine Genehmigung für den Wiederaufbau der Siedlung. Der Koalitionsvorsitzende […]

Islamgelehrte lehnen Fatwa gegen Al-Aqsa-Besuche ab

Einflussreiche Islamgelehrte bezeichnen eine Fatwa des Großmuftis von Jerusalem, Scheich Mohammed Hussein, als haltlos. Der PA-Mufti verbietet muslimische Besuche der Al-Aqsa-Moschee, wenn diese durch Normalisierungsabkommen zwischen Israel und muslimischen Staaten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten möglich werden. Mitglieder des Fatwa-Rats der Emirate bezeichneten das Verbot als „Anmaßung gegen Allah“. Laut dem ehemaligen Vize-Scheich der einflussreichen […]

Eilat und Totes Meer für Touristen geöffnet

Die Stadt Eilat und Teile der Region um das Tote Meer sind am Dienstag für Touristen geöffnet worden. Gesundheitsminister Juli Edelstein (Likud) erklärte, dieser Tag bedeute Ferien für jede Person in Israel. Seine Ansprache wurde von Protestierenden begleitet. Sie forderten die Öffnung ihrer Geschäfte. Durch die Ernennung zu „grünen Zonen“ dürfen in Eilat und Umgebung […]

Israel beschießt iranische Ziele in Syrien

Die israelische Luftwaffe hat am frühen Mittwochmorgen syrische und iranische Ziele in Syrien angegriffen. Damit reagierte die Armee auf den Fund dreier Tretminen an der syrischen Grenze. Laut Armeesprecher Hidai Silberman ist der Angriff als Botschaft zu verstehen, dass Israel eine iranische Militärpräsenz in Syrien nicht duldet. Zu den Zielen gehörten Kommandostützpunkte und Militäranlagen, die […]