16:42 Uhr | 28.07.2015

Pharmafirma „Merck“ kauft israelisches Krebstherapie-Unternehmen „cCAM Biotherapeutics“

16:35 Uhr | 28.07.2015

Bericht: Kriminalität kostet Israel jährlich 3,8 Milliarden Euro

16:27 Uhr | 28.07.2015

Wohlfahrtsministerium: Etwa 850 Obdachlose in Israel

15:47 Uhr | 28.07.2015

Erster Staatsbesuch seit Wiederwahl: Netanjahu auf Zypern

12:27 Uhr | 28.07.2015

Special Olympics: Bronze für israelischen Schwimmer Tamir Rosenzwaig über 25 Meter Rücken

Top NewsGesellschaft | 27.07.2015

Seit der Eroberung der Jerusalemer Altstadt von Jordanien im Juni 1967 dürfen Juden wieder an der Klagemauer beten.

Jerusalem, das Herz des jüdischen Volks

Jerusalem ist die heiligste Stadt im Judentum. An seiner Klagemauer in der Altstadt fühlen sich Juden Gott besonders nahe. Doch das Volk hat ein zwiegespaltenes Verhältnis zu seiner Hauptstadt. Vor allem vielen jungen Israelis ist sie fremd. mehr »

Arabische Welt | 27.07.2015

Der Felsendom (l.) und die Al-Aksa-Moschee befinden sich oberhalb der Klagemauer.

Unruhen auf dem Tempelberg

JERUSALEM (inn) – Die israelische Polizei ist am Sonntag auf dem Tempelberg gegen gewaltbereite Palästinenser vorgegangen. Nach eigenen Angaben ging sie einige Meter in die Al-Aksa-Moschee, um deren Haupttüren zu schließen. Dutzende Randalierer hätten Steine, Feuerwerkskörper und andere Objekte aus der Al-Aksa-Moschee geworfen. mehr »

Arabische Welt | 27.07.2015

Palästinensische Jugendliche erlernen in Trainingslagern der Hamas den Umgang mit Schusswaffen. (Archivbild)

Hamas bildet neue Kämpfer in Sommerlagern aus

GAZA (inn) – Die Hamas hat am Samstag im Gazastreifen mit der Ausbildung von rund 25.000 Palästinensern für den Kampf gegen Israel begonnen. Das Training findet in zweiwöchigen Sommerlagern statt. mehr »

Arabische Welt | 27.07.2015

Tritt der 80-jährige Abbas bald zurück? Die Palästinensische Autonomiebehörde negiert.

Abbas will abtreten – PA weist Gerüchte zurück

RAMALLAH (inn) – Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas will voraussichtlich im September zurücktreten. Das verrieten dem Politiker nahestehende Personen dem israelischen Fernsehen. Die Palästinensische Autonomiebehörde dementiert die Rücktrittsgerüchte. mehr »

Außenpolitik | 24.07.2015

Kanada gilt als treuer Unterstützer Israels.

Iran warnt Kanada vor Isolation

TEHERAN / OTTAWA (inn) – Kanada hält auch nach dem Iran-Deal an Sanktionen gegen die islamische Republik fest. Das Regime in Teheran warnt: Die Unterstützung für Israel werde Kanada in eine internationale Isolation treiben. mehr »

Wissenschaft | 24.07.2015

Ein Bild aus besseren Tagen: Der Sacramento River bei der kalifornischen Hauptstadt Sacramento führt heute weniger Wasser

Israel unterstützt Kaliforniens Kampf gegen Dürre

JERUSALEM / SACRAMENTO (inn) – Experten aus den USA sind diese Woche nach Israel gereist, um sich über den erfolgreichen Kampf des Landes gegen Wasserknappheit zu informieren. Hintergrund ist die extreme Dürre in Kalifornien. mehr »

Gesellschaft | 24.07.2015

Blick auf die Jerusalemer Altstadt: Wo einst die beiden jüdischen Tempel standen, thront heute der Felsendom mit seiner vergoldeten Kuppel.

„Tischa BeAv“: Trauer um den Tempel

Die Zerstörung der beiden Jerusalemer Tempel, die Vertreibung der Juden aus Spanien und der Ausbruch des Ersten Weltkrieges: all dies fiel nach jüdischer Tradition auf dasselbe Datum, den 9. Av. Nicht nur deshalb ist Tischa BeAv ein Trauertag – der die besondere Bedeutung Jerusalems hervorhebt. mehr »

Gesellschaft | 24.07.2015

Staatspräsident Rivlin (Mitte) mit Angehörigen verschiedener jüdischer Strömungen in seiner Residenz

Rivlin fordert Einheit unter Juden

JERUSALEM (inn) – Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat die verschiedenen Strömungen im Judentum zur Einheit aufgefordert. Am Donnerstag veranstaltete er in seiner Jerusalemer Residenz eine Torahlesung, bei der sowohl orthodoxe und konservative Juden als auch Reformjuden zugegen waren. Die Teilnehmer sprachen von einem historischen Ereignis. mehr »

Außenpolitik | 24.07.2015

Ein israelischer Cobra-Helikopter bei einer Übung. Maschinen dieses Typs bekommt nun Jordanien geschenkt. (Archivbild)

Israel schenkt Jordanien 16 Kampfhubschrauber

JERUSALEM / AMMAN (inn) – Israel hat 16 ausrangierte Kampfhubschrauber des Typs Cobra an Jordanien verschenkt. Damit soll der Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) unterstützt werden. mehr »

Arabische Welt | 23.07.2015

Im Gazastreifen wurde mit dem Wiederaufbau zerstörter Wohnhäuser begonnen. Im Bild: Ein Straßenzug in der Stadt Beit Hanun im August 2014.

Wiederaufbau zerstörter Gebäude in Gaza

GAZA (inn) – Ein Jahr nach dem Gaza-Konflikt hat in dem Küstengebiet der Wiederaufbau komplett zerstörter Häuser begonnen. Bislang wurden nur Häuser repariert, die beschädigt worden waren. mehr »

Kultur | 23.07.2015

Kolinda Grabar-Kitarovic, Branko Lustig, Avner Schalev und die Leiterin des Filmzentrums, Liat Benhabib, mit dem Oscar

Oscar-Trophäe in Yad Vashem eingetroffen

JERUSALEM (inn) – Filmproduzent Branko Lustig hat seinen Oscar an die Jerusalemer Holocaustgedenkstätte Yad Vashem übergeben. Er hatte die Auszeichnung für den Streifen „Schindlers Liste“ erhalten. An der Zeremonie nahm auch die kroatische Staatspräsidentin teil. mehr »

Arabische Welt | 23.07.2015

Nur jede fünfte Palästinenserin hat laut einer neuen Studie eine Arbeitsstelle.

Bericht: Palästinenserinnen kaum in Arbeit

RAMALLAH (inn) – Bei Palästinensern ist der Anteil von Frauen mit einer Arbeitsstelle im weltweiten Vergleich sehr niedrig. Faktoren wie Wirtschaftsschwäche oder das Ansehen der Frau tragen einem Bericht zufolge dazu bei. mehr »

Nachrichten | 23.07.2015

Die Bali-Straße im Ort Or Jehuda wirft einige Fragen auf.

Rätselraten um die Bali-Straße

OR JEHUDA (inn) – In der Kleinstadt Or Jehuda bei Tel Aviv gibt es eine neue Straße. Sie heißt Bali-Straße. Niemand weiß so recht, ob damit der französische Hersteller von Luxusschuhen geehrt wird oder vielleicht die indonesische Insel Bali . mehr »

Außenpolitik | 22.07.2015

Hotovely möchte den europäischen Spendenfluss nach Israel überwacht sehen.

Hotovely: Europäische Spenden überwachen

JERUSALEM (inn) — Die stellvertretende israelische Außenministerin Zippi Hotovely kritisiert das Spendenverhalten europäischer Staaten. Beträchtliche Summen gingen jährlich an Organisationen, die Israel schaden wollten. mehr »

Anzeigen