Zwölf Mossad-Agenten für besondere Verdienste geehrt

JERUSALEM (inn) – Staatspräsident Schimon Peres und Premierminister Benjamin Netanjahu haben zwölf israelische Agenten ausgezeichnet. Während der Zeremonie würdigten sie die Verdienste des Auslandsgeheimdienstes Mossad.
Zwölf Mossad-Agenten sind in einer Zeremonie ausgezeichnet worden. (Im Bild: Das Logo des israelischen Geheimdienstes)

Foto: PNG crusade bot / Wikipedia

Zwölf Mossad-Agenten sind in einer Zeremonie ausgezeichnet worden. (Im Bild: Das Logo des israelischen Geheimdienstes)

Vier Frauen und acht Männer erhielten die Plaketten für ihren Einsatz in technologischen und operativen Bereichen. Peres beglückwünschte die Agenten. Die Zeremonie reflektiere die „Dankbarkeit und Wertschätzung“ des israelischen Volkes, zitiert ihn die Tageszeitung „Yediot Aharonot“ am Donnerstag. „Ich bin voller Stolz, Sie zu sehen.“ Der Staatspräsident wandte sich vor allem an die Frauen. Er würdigte sie als „Kämpferinnen, die auch Mütter sind. Sie verteidigen nicht nur ihre Kinder, sondern auch ihre Nation“.
Netanjahu sagte bei der Verleihung der Plaketten: „Die Bürger Israels wissen nicht, was Sie tun. Aber ich weiß, was Sie an Enormem für die Sicherheit des Staates tun. Wenn ich Ihre Operationen bewillige, bin ich verblüfft über Ihren Grips und Ihre Einfühlsamkeit, die keine Grenzen kennen.“
Auch Mossad-Chef Tamir Pardo bekundete Wertschätzung für seine Mitarbeiter: „Die Stärke des Mossad liegt in seinen Leuten, die mit Findigkeit, Hingabe und kreativem Denken dienen, kombiniert mit Demut und Integrität. Dadurch können Schlachten gewonnen werden, einschließlich derer, die unmöglich scheinen.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen