Zwei schnelle Gegentore für Maccabi Haifa

TRONDHEIM (inn) – Der israelische Fußballmeister Maccabi Haifa hat am Mittwochabend sein erstes Spiel in der Champions-League-Qualifikation verloren. Trotz der Niederlage beim norwegischen Verein FC Rosenborg Trondheim war Trainer Roni Levy jedoch mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Bereits in der ersten Minute gelang Harald Brattbakk das erste Tor für die Gastgeber. Nur acht Minuten später erhöhte Jan Gunnar Solli auf 2:0. Die Israelis waren durch den frühen Rückstand schockiert, doch in der 45. Minute erzielte Giovanni Rosso den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit hatten die Norweger weitere Chancen, die sie allerdings nicht nutzen konnten.

Levy lobte seine Spieler nach der Niederlage: “Ich habe nur Lob und Respekt für sie. Es zu schaffen, nach zwei frühen Gegentoren in so einem wichtigen Spiel wieder auf die Beine zu kommen, ist keine leichte Aufgabe. Meine Spieler waren heute Abend großartig und haben ihr Können auf höchstem Niveau gezeigt.”

Das Rückspiel der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde wird am 24. August in Ramat Gan ausgetragen. Aus Sicherheitsgründen lässt der Europäische Fußballverband (UEFA) israelische Heimspiele nur im Raum Tel Aviv zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen