Zwei Schmuggler an ägyptisch-israelischer Grenze erschossen

TABA (inn) – Ägyptische Sicherheitskräfte haben nahe der Grenze zu Israel zwei Schmuggler erschossen. Diese wollten illegal Tabak nach Israel bringen, hieß es am Dienstag aus ägyptischen Sicherheitskreisen.

Eine Grenzpatrouille hatte die beiden Männer nahe El-Kuntilla entdeckt, 55 Kilometer nordwestlich der Grenzstadt Taba am Roten Meer. Die Schmuggler versuchten, die Grenze zu überqueren. Die ägyptischen Sicherheitskräfte “forderten sie zum Anhalten auf”, teilte ein Grenzbeamter mit. “Sie weigerten sich, auf die Warnung der ägyptischen Soldaten zu hören.” Daraufhin hätten die Sicherheitskräfte das Feuer eröffnet und die Schmuggler kurz vor dem Stacheldrahtzaun an der Grenze getötet.

Die beiden Ägypter im Alter von 21 und 38 Jahren stammten von der Sinai-Halbinsel, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. Dort verdienen sich viele Menschen durch Schmuggeln ihren Lebensunterhalt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen