Zwei Palästinensische Geheimdienstmitarbeiter erschossen

HEBRON (inn) – Israelische Soldaten haben am frühen Dienstagmorgen in der palästinensischen Ortschaft Halhoul bei Hebron den örtlichen Geheimdienstchef der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) und dessen Stellvertreter erschossen.

Israelische Truppen hatten in Halhoul nach Terroristen und Waffen gesucht. Ein Mitglied der Force 17, der Leibgarde von PLO-Chef Yasser Arafat, wurde verhaftet. Noch ist nicht geklärt, warum die beiden Palästinenser erschossen wurden. Die Armee hat bislang keine Stellungnahme abgegeben.

Auch nahe den Autonomiestädten Jenin und Tulkarm suchte die Armee nach Terroristen und Waffen und nahm insgesamt 14 verdächtigte Palästinenser fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen