Zwei Palästinenser sterben bei Schusswechsel

DSCHENIN (inn) - Bei einem Feuergefecht mit israelischen Soldaten sind am Montag in Samaria zwei bewaffnete Palästinenser getötet worden. Sie waren Mitglieder der Terrorvereinigung "Islamischer Dschihad".

Die Truppen wollten in Kabatija bei Dschenin von Israel gesuchte Palästinenser festnehmen. Während der Razzia kam es zu dem Schusswechsel. Die Toten wurden als der 20-jährige Amar Sakarna und der 32 Jahre alte Ahmed Abu-Said identifiziert. Sie hatten Gewehre und Munition bei sich. Ein dritter Terrorist wurde schwer verwundet, wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ meldet.

Unterdessen feuerten Palästinenser im Gazastreifen am Montagmorgen zwei Raketen auf Israel ab. Dabei kam jedoch niemand zu Schaden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen