Zwei Palästinenser in Schmuggeltunneln getötet

RAFAH (inn) - Im Grenzgebiet zwischen dem Gazastreifen und Ägypten sind am Sonntag nahe der Stadt Rafah zwei Palästinenser in Schmuggeltunneln ums Leben gekommen. Einer der Männer war in einem eingestürzten unterirdischen Gang erstickt. Zwei weitere Schmuggler wurden bei dem Einsturz verletzt.

Bei dem zweiten Palästinenser handelt es sich um den 25-jährigen Ghasan Barakesch. Dieser wurde durch einen Stromschlag in einem Tunnel getötet. Das meldet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”.

In der vergangenen Woche waren durch einstürzende Schmuggeltunnel 16 Palästinenser verletzt worden. Ägyptische Sicherheitskräfte hatten zudem fünf solcher Tunnel entdeckt und geschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen