Zwei Palästinenser bei Protesten gegen Sicherheitszaun getötet

JERUSALEM (inn) – Tausende Palästinenser haben am Donnerstag nahe der palästinensischen Ortschaft Bidu westlich von Jerusalem gegen den israelischen Sicherheitszaun protestiert. Während der Proteste kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit israelischen Sicherheitskräften – dabei wurden zwei Palästinenser getötet.

Dutzende Palästinenser wurden verletzt. Auch drei israelische Grenzpolizisten wurden verwundet. Einer von ihnen wurde von einem Stein getroffen, die beiden anderen wurden von Palästinensern zusammengeschlagen.

Zahlreichen Steine werfenden Jugendlichen war es zuerst gelungen, einen Armeejeep und einen Bulldozer zurückzudrängen, die den Boden für die weitere Errichtung des Sicherheitszauns ebnen wollten. Die Soldaten setzten später jedoch Tränengas ein und feuerten Gummigeschosse sowie scharfe Munition auf die Demonstranten, um diese auseinander zu treiben und sich den Weg zu bahnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen