Zwei Mitglieder des Jihad al-Islami erschossen

JENIN (inn) – Israelische Grenzpolizisten haben in der Nacht zum Freitag in Jenin zwei Mitglieder der Terror-Organisation Jihad al-Islami erschossen. Die Beamten waren in die Autonomiestadt gekommen, um die beiden Palästinenser zu verhaften.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” meldet, eröffneten die Polizisten das Feuer auf die Männer, als diese ihre Revolver zogen und zu schießen drohten.

Bei einem der Getöteten handelt es sich um Salah Jeradat, er ist ein hochrangiges Mitglied der Terrorgruppe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen