Zwei israelische Start-ups gewinnen weltweiten Wettbewerb

Erneut machen israelische Start-ups im internationalen Vergleich den Unterschied. Eines wird für wirtschaftliche Entwicklungshilfe ausgezeichnet, ein anderes erhält einen Preis für medizinische Hilfe in der Corona-Krise.
Die beiden israelischen Start-ups haben es nicht nur ins Finale geschafft, sondern auch den Wettbewerb in ihrer jeweiligen Kategorie gewonnen

Foto: ExtremeTechChallenge, Twitter

Die beiden israelischen Start-ups haben es nicht nur ins Finale geschafft, sondern auch den Wettbewerb in ihrer jeweiligen Kategorie gewonnen

MENLO PARK (inn) – Zwei israelische Start-ups haben bei einem weltweiten Wettbewerb in unterschiedlichen Kategorien je einen ersten Platz belegt. An der „2020 Extreme Tech Challenge“ (XTC) beteiligten sich mehr als 2.400 Jungunternehmen aus 87 Ländern. In diesem Jahr lief der Wettbewerb virtuell ab, wie die Nachrichtenseite „Israel Defense“ berichtet.

In der Kategorie Fintech (Finanztechnik) überzeugte das israelische Start-up ReWire die Jury am meisten. Es will wirtschaftliches Wachstum und finanzielle Unabhängigkeit in Entwicklungsländern bewirken. Deshalb hat es eine digitale Bankplattform für etwa 270 Millionen Wanderarbeiter zur Verfügung gestellt.

Das Start-up Tyto Care gewann den COVID-19-Innovations-Award, weil es die medizinische Versorgung revolutioniere. Denn mit seiner Technik sind medizinische Untersuchungen möglich, während sich der Patient zu Hause aufhält – und ohne dass er Besuch von einem Arzt erhält.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen