Suche
Close this search box.

Zwei Anschläge verhindert

GAZA / NABLUS (inn) – Israelische Soldaten haben am Montagmorgen zwei separate Anschläge vereitelt. Wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ berichtet, wurden ein Terrorist getötet und zwei weitere festgenommen.

Die Soldaten eröffneten das Feuer auf drei Palästinenser, als diese versuchten, über den Sicherheitszaun nahe dem Karni-Grenzübergang zwischen dem Gazastreifen und Israel zu gelangen. Einer der Terroristen wurde getötet, die anderen beiden konnten fliehen. Die Soldaten fanden bei der Leiche ein Kalaschnikov-Gewehr und eine Leiter.

Aus Militärkreisen hieß es, dass der Tote Mitglied der Terrorgruppe „Volkswiderstandskomitees“ gewesen sei. Er hatte versucht, eine Bombe nahe dem Sicherheitszaun zu legen.

Sprengstoffgürtel entdeckt

Unterdessen nahmen israelische Soldaten zwei Palästinenser nahe der Autonomiestadt Nablus fest, die auf dem Weg nach Israel waren, um dort Anschläge zu verüben. Die Soldaten entdeckten die Terroristen während einer nächtlichen Patrouille nahe der Siedlung Jitzhar, südlich von Nablus. Als sie die Männer aufforderten, stehen zu bleiben, flohen diese. Während der Verfolgungsjagd ließ einer der Verdächtigen eine Tasche fallen.

Die Palästinenser konnten schließlich festgenommen und den Sicherheitskräften zum Verhör übergeben werden. In der Tasche wurde ein sieben Kilogramm schwerer Sprengstoffgürtel gefunden. Experten brachten die Bombe kontrolliert zur Explosion.

Laut der Tageszeitung „Jediot Aharonot“ ergaben erste Ermittlungen, dass einer der Terroristen sich mit dem Gürtel in einer Ortschaft in Zentral-Israel in die Luft sprengen sollte.

„Dies war ein geplanter Angriff vom Dschihad al -Islami, der Fatah und der Volksfront, einen großangelegten Anschlag in Israel auszuüben“, sagte ein ranghoher Armeebeamter gegenüber der Zeitung.

Derzeit liegen der Armee 80 Terror-Warnungen vor, davon 15 konkrete. Die meisten stammen aus den Regionen Nordsamaria und Nablus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen