Zwei Afrikaner an israelisch-ägyptischer Grenze getötet

EL-ARISCH (inn) - Ägyptische Polizisten haben an der Grenze zu Israel zwei Afrikaner erschossen. Sie hätten versucht, über Nacht illegal auf israelisches Gebiet zu gelangen, hieß es am Mittwoch aus ägyptischen Sicherheitskreisen.

Die Toten stammten von der Elfenbeinküste. „Eine ägyptische Sicherheitspatrouille sah einen etwa 22-Jährigen und eine etwa 18-Jährige, die versuchten, den Stacheldraht zwischen Ägypten und Israel zu überqueren“, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte gegenüber der Zeitung „Ha´aretz“. „Als sie zum Anhalten aufgefordert wurden, weigerten sie sich. Sie versuchten, in Richtung Israel zu fliehen. Deshalb musste die Polizei das Feuer auf sie eröffnen.“

Den Angaben zufolge nahmen ägyptische Sicherheitskräfte an der Grenze zudem vier Eritreerinnen und zwei Äthiopier fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen