Zusammenschluss: Neue Partei repräsentiert religiösen Zionismus

JERUSALEM (inn) - Vier rechtsgerichtete Parteien haben sich am Montag zu einer neuen Liste zusammengeschlossen. Beteiligt sind die Nationale Union, die Nationalreligiöse Partei, Moledet und Tekumah. Der Name für die neue Partei steht noch nicht fest.

Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” berichtet, versprechen Vertreter der rechtsgerichteten Liste eine “neue nationale Tagesordnung”. An deren Spitze sollten die Bildung und die jüdische Identität des Staates Israel stehen, die gesellschaftliche Wohlfahrt, politische Unbescholtenheit, jüdische Moral, Siedlungen sowie Themen der Politik und der Sicherheit.

Der Partei beitreten könne “jeder, der sich mit den Werten des religiösen Zionismus und der neuen Tagesordnung identifiziert”, hieß es. Der Vorsitzende soll in einer internen Wahl bestimmt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen