Zentralratspräsident kritisiert Bayern München

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat Kritik an den Geschäftsbeziehungen zwischen Bayern München und Katar geübt. Neben den Menschenrechtsverletzungen im Golfstaat nannte er als Kritikpunkt auch die finanzielle Unterstützung der Hamas und des Iran durch Katar. Diese hätten sich die Vernichtung Israels auf die Fahne geschrieben. Daher habe es ihn gefreut, als die Fans im jüngsten Heimspiel lautstark und sichtbar gegen die Geschäftsbeziehungen protestiert haben. Auf einem Transparent stand mit Bezug auf die Bayern-Führung: „Für Geld waschen wir alles rein.“

Von: mas

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.