Zahlreiche Attentate verhindert

JERUSALEM (inn) – Die israelische Armee hat in Zusammenarbeit mit dem Inlandsgeheimdienst Schin Beit im November mehr als 25 geplante Terroranschläge verhindert. Der israelische Sicherheitsdienst gab am Montag Details über die Zerschlagung zweier “gefährlicher Terrorzellen” bekannt.

Demnach wurden vor mehr als einer Woche in Nablus die Mitglieder einer Zelle der Terrorgruppe Dschihad al-Islami verhaftet. Die Gruppe hatte einen Selbstmordanschlag in Jerusalem und in Petah Tikva vorbereitet.

Eine Zelle der Tansim-Milizen wurde ebenfalls zerschlagen. Die der Fatah-Partei von PLO-Chef Jasser Arafat nahestehende Gruppe hatte einen Anschlag auf Juden geplant, die das Josephsgrab in Nablus besuchen.

Zu den weiteren verhinderten Anschlägen gehören Schußattentate, Bomben- und Selbstmordanschläge.

Wie der israelische Rundfunk weiter mitteilte, liegen derzeit 50 Hinweise auf geplante Anschläge vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen