Zahlen zum Jahresende: mehr Babies geboren, weniger Neueinwanderer

JERUSALEM (inn) – Im jüdischen Jahr 5763, das am heutigen Freitag zu Ende geht, wurden in Israel 137.000 Babies geboren – das sind 3200 mehr als im Vorjahr.

Zum Jahresende hat Israel 6,71 Millionen Einwohner. Rund 5,42 Millionen davon sind Juden, die verbleibenden 1,29 Millionen sind überwiegend moslemische Araber. Gegenüber dem Vorjahr gab es einen Bevölkerungszuwachs von rund 1,8 Prozent, das entspricht 124.100 neuen Einwohnern.

Die Zahl der Neueinwanderer ist gegenüber dem Vorjahr um 7.000 gesunken. Lediglich 27.000 Menschen wanderten in der Zeit von September 2002 bis September 2003 nach Israel ein.

50 Prozent von ihnen kamen aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion, elf Prozent aus Argentinien, zehn Prozent aus Äthiopien, sieben Prozent aus Frankreich und sechs Prozent aus den USA.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen