Zahl der Bethlehem-Touristen verdreifacht sich

BETHLEHEM (inn) – Die Zahl der Touristen, die nach Bethlehem kommen, ist um mehr als 220 Prozent gestiegen. Dies berichtet die Stadtverwaltung von Bethlehem.

Seit Jahresanfang sind 55.000 Touristen und Pilger in die Stadt südlich von Jerusalem gekommen. Im Vergleichszeitraum des vorigen Jahres waren es nur 17.000.

Die Sicherheitsbehörden sagten, der Anstieg sei einem Rückgang der Gewaltakte in diesem Gebiet zu verdanken. Die Stadtverwaltung geht zudem davon aus, dass der erleichterte Durchgang durch den Kontrollpunkt im Norden der Stadt dazu beigetragen hat. Israel hat zudem keine Warnungen an Touristen mehr veröffentlicht, nach Bethlehem zu fahren.

Für die kommenden Monate erwartet die Stadt Bethlehem weitere Zehntausende Besucher. Die meisten davon werden wegen des Weihnachtsfestes voraussichtlich im Dezember kommen.

Die Touristen zögern indes nach wie vor, in der Stadt auch zu übernachten, heißt es im Bericht. Die Hotels seien nahezu leer. Bethlehem bleibe das Ziel von Tagestouren.

Palästinensische Unternehmer hatten in den Jahren 1998 bis 2000 Hunderte Millionen Dollar investiert, um die Tourismus-Infrastruktur zu stärken. Angesichts des bevorstehenden Jahrtausendwechsels erwartete man mehr Touristen. Doch seit Ausbruch der “Intifada” im Jahr 2000 haben zahlreiche Hotels schließen müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen