Yahoo expandiert in Israel

SACRAMENTO / TEL AVIV (inn) - Der Internetkonzern Yahoo will seine Aktivitäten in Israel ausweiten. Er kauft das Unternehmen "Dapper" mit Sitz in Tel Aviv für umgerechnet rund 35 Millionen Euro. Tel Aviv wird für Yahoo damit zum zweiten israelischen Standort neben Haifa.

“Dapper” wurde 2006 von Eran Shir und Jon Aizen gegründet. Das Unternehmen vermarktet eine Technologie, die es Werbetreibenden ermöglicht, mit ihrer Online-Werbung möglichst effektiv Kunden zu erreichen. Das gelingt dadurch, dass die Technologie das Verhalten der Kunden analysiert und ihnen zielgruppengerechte Artikel anbietet. Yahoo ist an “Dapper” interessiert, weil es damit sein eigenes Know-How im Bereich der Online-Werbung vergrößern will.

Die Gründer von “Dapper” sehen die Übernahme ihres Unternehmens durch Yahoo positiv. Die Zeitung “Jedi’ot Acharonot” zitiert den Unternehmensgründer Shir mit den Worten: “Ich glaube, wir werden eine wundervolle Reise mit Yahoo haben.” Er denke mittelfristig bereits über die Suche nach größeren Räumlichkeiten für den Standort nach, die dem geplanten wirtschaftlichen Wachstum entsprechen werden. 35 Mitarbeiter sind aktuell bei “Dapper” beschäftigt, aber Shir erwartet, dass nach der Übernahme durch Yahoo die Belegschaft wachsen werde.

Yahoo besitzt in Israel bereits ein Forschungszentrum in Haifa, das sich mit dem Verhalten der Nutzer von Internet-Suchmaschinen beschäftigt. Aus “Dapper” wird nun ein zweiter Standort von Yahoo in Israel hervorgehen. Trotz der Übernahme kündigt das israelische Unternehmen auf seiner Homepage an, dass es sich weiterhin verpflichtet fühle, das bisherige Leistungsniveau aufrecht zu erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen