Wieder Basketballspiele in Israel

GENF (inn) – Internationale Basketballspiele können ab sofort wieder in Israel ausgetragen werden. Das teilte der Weltverband FIBA am Dienstag mit.

Vor drei Monaten hatte der Verband wegen des Libanon-Krieges verfügt, dass israelische Heimspiele auf neutralem Gebiet stattfinden müssen. Davon betroffen waren die Qualifikationsrunden für die Europameisterschaft bei Damen und Herren. Die Spiele wurden in der bulgarischen Hauptstadt Sofia ausgetragen.

Der Israelische Basketballverband musste durch die Verlegung der Heimspiele zahlreiche Zusatzkosten in Kauf nehmen. Deshalb hat er beim Finanzministerium eine Entschädigung von umgerechnet rund 468.000 Euro beantragt, berichtet die Zeitung “Ha´aretz”.

In der vergangenen Woche hatte die FIBA einen Sicherheitsbeamten nach Israel geschickt. Nach dessen Bericht wurde die Entscheidung getroffen. Dadurch können die israelischen Teilnehmer der europäischen Liga auch in der neuen Saison zu Hause spielen. Maccabi Tel Aviv hat den europäischen Vereinstitel in den vergangenen sechs Jahren dreimal gewonnen.

Bereits vor einem Monat hatte der Europäische Fußballverband (UEFA) bestimmt, dass wieder Spiele in Israel stattfinden können. Allerdings gilt dies nur für die Gegend um Tel Aviv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen