West-Nil-Virus in Israel entdeckt

Von Israelnetz

Erstmals in diesem Jahr sind in Israel Mücken entdeckt worden, die Träger des West-Nil-Virus sind. Wer sich mit dem Virus infiziert, zeigt in der Regel leichte, grippeähnliche Symptome und erholt sich binnen einer Woche. In einzelnen Fällen kommt es zu schweren Verläufen. Das Gesundheitsministerium gab bekannt, dass seit Jahresbeginn ein mit dem Virus infizierter Israeli verstorben ist, ein anderer befindet sich in kritischem Zustand im Krankenhaus. Die Bevölkerung wird aufgerufen, sich vor Mückenstichen zu schützen und stehende Wasseransammlungen, etwa in Kellergewölben und Dachrinnen, zu meiden. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen