Weil Israel teilnimmt: Schweden boykottiert Air Force-Übung

STOCKHOLM (inn) – Schweden hat seine Teilnahme an einer internationalen Luftwaffen-Übung in Italien aufgrund der Beteiligung Israels zurückgezogen. Israelische Politiker sprechen von einer antisemitischen Entscheidung.

Im kommenden Monat findet in Italien eine internationale Übung der Luftwaffen mehrerer Staaten statt. Schweden hatte ursprünglich die Aussendung von neun Flugzeugen bestätigt. Nun zog die Regierung in Stockholm ihre Teilnahme zurück. Verteidigungsministerin Leni Bjorklund sagte, sie habe ihre Entscheidung wegen der Teilnahme “eines Staates, der sich nicht an internationalen Friedenssicherungs-Einsätzen beteiligt” geändert. Ein anderes schwedisches Regierungsmitglied argumentierte weniger diplomatisch: “Israel handelt nicht im Namen des Friedens und sollte nicht an einer solchen Darbietung teilnehmen!”

Die Israelis sind von diesen Aussagen schockiert. Sevulun Orlev von der Nationalreligiösen Partei (NRP) sagte, Schweden habe sich der “islamischen Achse des Bösen” ergeben. Ein weiterer Abgeordneter meinte, Schweden sei an der Spitze der israelfeindlichen Regierungen Europas.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen