Wegen Hochzeit mit Juden: Palästinenser ersticht Mutter auf offener Straße

TULKARM (inn) – In der Autonomiestadt Tulkarm in Samaria hat ein Palästinenser seine 46jährige Mutter auf offener Straße mit einem Messer ermordet. Der Polizei sagte der junge Mann, er habe seine Mutter getötet, da sie eine Verräterin sei und einen Juden geheiratet habe.

Mutter und Sohn “liefen Hand in Hand durch die Stadt, als er plötzlich ein großes Messer zog und auf die Frau einstach”, beschrieb ein Ladenbesitzer den Mord. Niemand kam, um der Frau zu helfen, die meisten Passanten hätten angenommen, sie sei eine Kollaborateurin: “Wir hören öfters von Frauen die mit dem israelischen Geheimdienst Shin Bet zusammenarbeiten. Deshalb wollte keiner der Frau helfen. Wir dachten, der Mörder sei einer von den `Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden´”, so ein anderer Augenzeuge.

Der Mörder wurde später von der Polizei festgenommen. Diese beschrieb die Ermordung als eine Tat zur “Rettung der Ehre”.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” am Freitag mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am Mittwochabend ereignet, war aber erst jetzt bekannt geworden.

Verwandte der Frau teilten mit, daß sich Miriam Sufan vor einigen Jahren scheiden ließ und dann nach Israel zog. An besagtem Mittwoch, habe sie ihre Familie in Tulkarm besucht.

Die Mutter von fünf Kindern ist bereits die dritte Frau die in den vergangenen Wochen in der Autonomiestadt getötet wurde. Mitglieder der Fatah-Partei von PLO-Chef Yasser Arafat hatten vor kurzem eine 36jährige Mutter von sieben Kindern und deren 19jährige Nichte ermordet. Beide hätten Informationen an Israel geliefert.

Erst am Donnerstag waren nahe Tulkarm und Kalkilya zwei Palästinenser von Mitgliedern der Al-Aksa-Brigaden wegen angeblicher Kollaboration mit Israel getötet worden. Wie die “Jerusalem Post” weiter meldet, habe die Fatah unterdessen angekündigt, ihre “Kampagne gegen Palästinenser die Israel helfen” fortzuführen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen