Wasserproblem: Sechsjährige schrieb dem Premier – Arik lud sie zu sich ein

JERUSALEM (inn) – Israels Premierminister Ariel Sharon hat sich am Dienstag mit der sechsjährigen Danielle Tarmitzi eine halbe Stunde lang über Israels Wassersituation unterhalten. Die Grundschülerin (erste Klasse) hatte in einem Brief an Sharon eine Lösung für das Wasserproblem angeboten und wurde daraufhin zu einem Treffen eingeladen.

Vor einem Monat schrieb die sechsjährige einen Brief an Ariel Sharon. “Lieber Herr Ariel Sharon, Premierminister”, beginnt ihr Brief, “ich habe einen Vorschlag um das Wasserproblem zu lösen. Ich habe lange über diese Idee nachgedacht.” Ihre Idee ist, daß man “Reiniger” in die Abwasserrohre gibt, die das Wasser von den Verunreinigungen säubern. Auf diese Weise würde kein Wasser verlorengehen.

Sharon las den Brief und antwortete ihr unverzüglich persönlich. “Liebe Danielle, Ich danke Dir für Deine gute und intelligente Idee”, heißt es in Sharons Brief. Außerdem bedankte er sich für ihr Interesse an staatlichen Angelegenheiten und schrieb, daß er darauf hoffe, daß die Gesellschaft noch mehr solche intelligenten Kinder hervorbringe. Er schloß den Brief mit den Worten: “Ich würde mich freuen, wenn du mich in meinem Büro besuchen würdest.”

Während des Treffens erklärte Sharon der Schülerin die Abwassersysteme, die in Israel verwendet werden. Er erzählte ihr von der herkömmlichen Abwasserreinigungsmethode in den Kläranlagen, “aber ich werde Deine Empfehlung an die Experten weitergeben, die werden sie prüfen und feststellen ob es möglich ist deine Idee durchzuführen”, sagte er.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen