„Wall Street Journal“: Israel und Emirate halten Geheimgespräche ab

Das „Wall Street Journal“ berichtet am Donnerstag, dass Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate zwei Geheimgespräche abgehalten haben. Thema soll die bestmögliche Konfrontation des Iran gewesen sein. Dabei hätten die Beteiligten vor allem über das Atomprogramm und die expansionistischen Bestrebungen des Iran in Syrien und dem Irak gesprochen. Vermittler der Gespräche sind demnach die USA, vor allem in der Person Brian Hook aus dem amerikanischen Außenministerium. Das erste Treffen sei im Frühling gewesen, das zweite erst neulich.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen