Wahlumfrage: Netanjahu vor Barak und Olmert

JERUSALEM (inn) - Israels Oppositionsführer Benjamin Netanjahu bleibt der beliebteste Kandidat für das Amt des Premierministers. Wenn jetzt Parlamentswahlen wären, würde sein Likud 31 Sitze in der Knesset erhalten. Das geht aus einer Umfrage hervor, deren Ergebnisse am Donnerstag veröffentlicht wurden.

Die Avoda unter Verteidigungsminister Ehud Barak bekäme 20 Mandate, die Kadima-Partei des Amtsinhabers Ehud Olmert könnte 13 Abgeordnete stellen. Auch wenn an Olmerts Stelle Außenministerin Zipi Livni kandidierte, würde Netanjahu mit 28 Sitzen gewinnen. Kadima hätte dann 21 Mandate und die Avoda 18. Aus den Wahlen im März 2006 war Kadima mit 29 Sitzen als Siegerin hervorgegangen. Die Avoda erhielt 19 Mandate, der Likud 12.

Die ultra-orthodoxe Schas hätte in beiden Fällen 10 Vertreter in der Knesset, die rechtsgerichtete Einwandererpartei „Israel Beiteinu“ bekäme 8 Mandate. Schas stellt derzeit 12 Abgeordnete, „Israel Beiteinu“ hat 11 Sitze im Parlament.

Das Institut „Schavakim Panorama“ hatte die Umfrage im Auftrag des israelischen Rundfunks durchgeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen