Wahlkampagne: Nationale Union wirft Flugblätter über Wadi Ara ab

UMM EL-FAHM (inn) – In einer groß angelegten Wahlkampagne hat die rechtsgerichtete Nationale Union am Donnerstag von einem Flugzeug aus Tausende von Flugblättern über arabischen Dörfern und Städten im Wadi Ara, im Norden Israels, abgeworfen. Darin sollen die Wahlberechtigten über Korruption in der palästinensischen Autonomiebehörde (PA) informiert werden.

Mit einem Propellerflugzeug vom Typ “Cessna”, das von der Partei für ihre Wahlkampagne angemietet wurde, verteilten die Mitglieder ihre Informationsblätter, um die israelischen Araber vor den Knesset-Wahlen in Israel “aufzuklären”. Auf den Flugblättern heißt es, daß die Palästinenser durch die Autonomiebehörde ausgenutzt würden. Der PA wird ein verschwenderischer Lebensstil vorgeworfen, der mit dem Geld von Hilfsorganisationen finanziert werde.

Der Pilot der Cessna, Eliezer Cohen, teilte der Tageszeitung “Ha’aretz” mit, daß das Gebiet Wadi Ara als Hauptziel der Aktion gewählt worden sei. Der Vertreter der Nationalen Union warnt vor einem immer größeren “islamischen Zulauf” in der Region um Umm el-Fahm, das sich nach Aussagen des ehemaligen Kampfpiloten zu einem “größeren Pilgerziel als Mekka” entwickeln könne. Die Flugblätter sollen dem wachsenden islamischen Einfluß entgegenwirken.

Der Bürgermeister von Umm el-Fahm scheint allerdings wenig begeistert: Die Flugblätter seien nur ein “billiger Propaganda-Trick”, der die Bewohner “weder einschüchtert noch beeinflußt”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen