Waffenschmuggelschiff gestoppt

TRIPOLI (inn) – Die libanesische Armee hat im Hafen von Tripoli ein Schiff beschlagnahmt, das große Mengen Waffen an Bord hatte. Offenbar wollten palästinensische Terroristen diese in den Gazastreifen schmuggeln.

Wie die libanesische Armee mitteilte, hatte der Frachter Behälter mit Waffen, Sprengstoff und Raketen geladen. Das Frachtgut sollte an palästinensische Fischer übergeben werden. Vier Passagiere wurden festgenommen.

Gestartet war das Schiff in Naher al-Bard, nahe der libanesischen Stadt Tripoli, wo sich ein palästinensisches Flüchtlingslager befindet.

Wie die israelische Tageszeitung “Jerusalem Post” berichtet, sollten die Waffen offenbar in die Hände der radikal-islamischen Hamas oder der Terror-Organisation Dschihad al-Islami gelangen. Das Schmugglergut wurde vermutlich vom Iran und von Syrien finanziert. Terrorgruppen wie die Hisbollah planen mit Unterstützung der beiden Staaten vom Libanon aus Angriffe auf Israel.

Nach Angaben eines Regierungsvertreters gebe es “ständige Versuche, Waffen nach Israel zu schmuggeln”, um diese “gegen Israel einzusetzen”. Zudem vermuten israelische Regierungsvertreter, dass die vier Passagiere des Schiffes Mitglieder einer Terror-Organisation seien, die im vergangenen Monat Katjuscha-Raketen auf die nordisraelische Stadt Kirijat Schmonah abgefeuert hatten.

Wie die israelische Tageszeitung “Jerusalem Post” am Donnerstag berichtete, wurde das Schiff bereits in der Nacht zum Freitag vergangener Woche beschlagnahmt.

Bereits im Jahr 2002 wurde im Roten Meer das Schmuggelschiff “Karine A” von israelischen Spezialeinheiten aufgebracht. Die Fracht des Schiffes war damals für die Palästinensische Autonomiebehörde bestimmt. Darunter befanden sich 50 Tonnen hochentwickelter Waffen wie Katjuscha-Raketen, Gewehre, Mörsergranaten, Minen sowie verschiedene Panzerabwehr-Raketen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen