Vorzeitiges Finale: Lothar Matthäus verlässt Maccabi Netanja

NETANJA (inn) - Lothar Matthäus und der Fußballverein Makkabi Netanja wollen zum Saisonende ihre Zusammenarbeit beenden. Der Verein bat aus wirtschaftlichen Gründen um eine vorzeitige Vertragsauflösung.

Der Eigentümer Maccabi Netanjas “Daniel Jammer erzählte mir von der schwierigen Situation des Fußballklubs”, sagte Matthäus. “Es war somit mehr als fair, der Vertragsauflösung zum Saisonende zuzustimmen.” Der 48-Jährige verzichtete auf seine Abfindung, berichtet die Tageszeitung “Jerusalem Post”. “Wir haben nicht die besten Ergebnisse erzielt, aber trotzdem konnten wir unsere Fans hin und wieder glücklich machen.” Ursprünglich wäre sein Vertrag im kommenden Jahr ausgelaufen. “Ich denke, dass es in Zeiten der Finanzkrise besser für Netanja ist, das Geld in ein neues Stadion, Trainingsmöglichkeiten oder in neue Spieler zu investieren, anstatt mir so viel Geld zu geben.”

Für den ehemaligen Bayern-Fußballer war Maccabi Netanja die sechste Trainerstation. Seine größten Erfolge feierte er mit dem serbischen Fußballverein Partizan Belgrad, die er in die Champions League führte. Ab dem Jahr 2006 war Matthäus Co-Trainer von Giovanni Trappatoni bei dem österreichischen Verein Red Bull Salzburg. Seit Sommer 2008 trainierte er Maccabi Netanja. Der israelische Fußballverein, der im Jahr 2008 Vizemeister war, liegt derzeit neun Punkte hinter Tabellenführer Maccabi Haifa auf Platz vier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen