Vorschlag: Gottesbezug auf Geldscheinen

JERUSALEM (inn) - Der Knesset-Abgeordnete Nissim Se´ev (Schass) wünscht einen Hinweis auf Gott auf israelischen Geldscheinen. Am Montag reichte er einen Vorschlag für ein Gesetz ein, das die Aufschrift "Wir glauben an den Schöpfer der Welt" verlangen soll.

“Die Araber dürften kein Problem mit dieser Version haben”, sagte Se´ev laut einem Bericht der Zeitung “Ma´ariv”. “Auch sie glauben an einen Weltschöpfer.” Der 57-Jährige fügte hinzu: “Geld und Geldscheine sind im Zentrum unseres Lebens. Es ist angemessen, dass auf den Geldscheinen, die vom Staat Israel herausgegeben werden, eine Erinnerung an den jüdischen Glauben in der vorgeschlagenen Weise erscheint. Auch diejenigen, die sich nicht an die Gebote halten, werden auf diese Weise an diesen Grundsatz der Religion Israels erinnert.”

Die Formulierung sei ein Ausdruck der Beziehung zwischen dem Volk Israel, seiner Torah und den Grundsätzen seines Glaubens, so der Politiker der ultra-orthodoxen Schass-Partei. Er verwies auch auf die Dollarscheine in den USA – sie tragen die Aufschrift “In God we trust” (Auf Gott vertrauen wir). “Das Ziel des Gesetzesvorschlags ist es, jeden Juden daran zu erinnern, dass er an den Schöpfer der Welt glauben muss. Aus meiner Sicht kann man mit den großen Hunderter- und Zweihunderterscheinen anfangen, und allmählich kommen alle Scheine dazu. Man muss wissen, dass, je größer die Scheine sind, auch der Glaube umso stärker sein muss.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen