Vor Purim-Fest: erhöhte Alarmbereitschaft

JERUSALEM (inn) – Israel hat in der Nacht zum Mittwoch die Palästinensergebiete abgeriegelt. Die Sicherheitskräfte befürchten Anschläge während des bevorstehenden Purim-Festes.

Zudem wurde die Alarmbereitschaft erhöht. Tausende freiwillige Helfer der Bürgerwehr und israelische Soldaten wurden an bevölkerten Plätzen und Freizeitstätten in Israel stationiert.

Das Fest beginnt am Donnerstagabend und dauert bis Sonntag. Dabei gedenken Juden der persischen Königin Esther, einer Jüdin, die in biblischer Zeit durch ihren Mut einen Massenmord am jüdischen Volk verhinderte. Bereits am Donnerstag fasten viele Juden von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, weil auch Esther auf Nahrung verzichtet und gebetet hatte, bevor sie bei ihrem Ehemann, König Xerxes (Ahasveros), für ihr Volk eintrat.

Während des Purim-Festes 1996 hatte sich ein palästinensischer Terrorist in Tel Aviv in die Luft gesprengt. Dabei wurden 13 Juden getötet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen