Vor 55 Jahren: Tel Aviv und Jaffa werden vereint

TEL AVIV-JAFFA (inn) – Am Samstag jährt sich die Vereinigung der Städte Tel Aviv und Jaffa zum fünfzigsten Mal – die beiden Küstenorte wurden am 24. April 1949 offiziell zu einer Stadt erklärt. Heute ist Tel Aviv-Jaffa die modernste Stadt des Landes mit der größten Bevölkerungsdichte.

Lange vor der Staatsgründung galt Jaffa unter den Juden weltweit als “das Tor nach Zion”. Juden, die mit dem Schiff dort ankamen, war es von der arabischen Bevölkerung verboten, dort zu siedeln. 1820 konnte ein jüdischer Händler aus Konstantinopel in Jaffa ein Haus erwerben. Es war bekannt unter dem Namen “Dar al-Jahud” (“das Haus des Juden”). Ihm folgten im Laufe der Zeit Juden aus Nordafrika und Europa.

Durch die erste Zuwanderungswelle (“Alija”) wuchs der jüdische Bevölkerungsteil. Im Jahr 1887 gab es in Jaffa ein erstes jüdisches Viertel. Nach der zweiten Alija lebten im Jahr 1909 bereits über 17.000 jüdische Bewohner in der Stadt. Im April vor genau 95 Jahren beschloss man den Bau einer neuen Siedlung nördlich von Jaffa. Ihr Name: Tel Aviv (“Frühlingshügel”).

Während des Ersten Weltkrieges wurden die Juden aus Tel Aviv und Jaffa von den Türken vertrieben. Nach dem Sieg der Briten konnten sie zurückkehren. Am 12. Mai 1934 bekam Tel Aviv offiziell den Status einer Stadt. Zur gleichen Zeit wurde die Philharmonie gegründet und im ehemaligen Wohnhaus des langjährigen Bürgermeisters von Tel Aviv, Meir Disengoff, das Stadt-Museum errichtet. Hier rief David Ben Gurion am 14. Mai 1948 den Staat Israel aus.

Heute ist die Stadt Tel Aviv-Jaffa die zweitgrößte in Israel. Insgesamt leben im Gebiet von Herzlija im Norden bis nach Rehovot im Süden und den angrenzenden Orten Givatajim, Ramat Gan und Petah Tikva etwa 1,5 Millionen Menschen. Tel Aviv selbst hat ungefähr 425.000 Einwohner, von denen rund 22.000 Nichtjuden sind.

Am 13. Dezember 1949 wird Jerusalem zur Hauptstadt Israels erklärt. Doch die meisten Staaten errichten ihre Botschaften nur in Tel Aviv. Zum jetzigen Zeitpunkt akzeptieren lediglich die USA, Costa Rica sowie El Salvador Jerusalem als Hauptstadt.

Tel Aviv-Jaffa hat partnerschaftliche Beziehungen unter anderem zu den deutschen Städten
Bonn, Essen, Frankfurt/Main und Köln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen