Vier Palästinenser getötet

GAZA (inn) - Israelische Truppen haben Montagnacht im Gazastreifen zwei Palästinenser erschossen. Laut der Armee wollten sie Sprengsätze in der Nähe des Grenzzaunes deponieren.

Die Toten waren Mitglieder der radikal-islamischen Hamas. Der Vorfall ereignete sich in Dschabalija im nördlichen Gazastreifen, wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet.

Zudem wurde ein palästinensischer Zivilist nahe dem Sufa-Grenzübergang durch israelisches Feuer getötet. Aus dem Militär hieß es, er habe sich verdächtig verhalten und sei auf die Truppen zugerobbt. Ein weiterer Palästinenser starb bei einem ähnlichen Zwischenfall. Dabei wurde ferner ein Mann schwer verwundet. Er wurde in ein Krankenhaus in der israelischen Wüstenstadt Be´er Scheva gebracht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen