Vier PA-Beamte getötet – Armee bereitet Rückzug aus Ramallah vor

RAMALLAH (inn) – Bei heftigen Gefechten zwischen israelischen Soldaten und bewaffneten Palästinensern wurden am Donnerstagmorgen in der Autonomiestadt Ramallah in Samaria vier Mitglieder der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) getötet.

Palästinensischen Augenzeugenberichten zufolge, hat sich die israelische Armee unterdessen am frühen Morgen aus Teilen Ramallahs zurückgezogen. Die Armee sprach vorerst von einer Umpositionierung der Truppen.

Wie die Tageszeitung „Jerusalem Post“ am Donnerstagnachmittag meldet, hat Israels Premierminister Ariel Sharon im Vorfeld der Ankunft des US-Vermittlers Anthony Zinni den Rückzug der Armee angeordnet. Einheiten sollten jedoch vorerst rund um Ramallah stationiert bleiben. Sharon hatte die Militäroperation in der Autonomiestadt als erfolgreich bezeichnet.

Zinni wird am Donnerstagabend im Nahen Osten erwartet. Dies ist sein dritter Versuch innerhalb von vier Monaten, eine Waffenruhe zwischen Israel und den Palästinensern zu vermitteln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen