Vier bewaffnete Palästinenser bei Razzia in Dschenin getötet

Bei einem Einsatz der israelischen Grenzpolizei im Westjordanland sind am Montagmorgen vier Palästinenser getötet worden. Nach Angaben der Sicherheitskräfte waren es bewaffnete Terroristen. Die Grenzpolizisten wollten in Dschenin einen Verdächtigen festnehmen. Dafür verkleideten sie sich als Palästinenser. Sie seien unter „heftigen Beschuss“ von „einer großen Anzahl Terroristen“ geraten und hätten die Angreifer neutralisiert, hieß es. Das Außenministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde sprach von „vorsätzlichem Mord“ und kündigte an, vor den Internationalen Gerichtshof zu ziehen.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen