Verurteilter Syrer stand mit Israeli in Kontakt

Der wegen Planung eines Terroranschlags in Köln verurteilte Syrer hat sich mit einem Anhänger des „Islamischen Staates“ in Israel ausgetauscht. Das gab das Landgericht Köln am Montag bekannt. Demnach erklärte sich der 16-Jährige via Internet-Chat bereit, eine Bombe zu bauen. Die Planung habe sich jedoch noch in einem sehr frühen Stadium befunden. Das Gericht verhängte eine Jugendstrafe von zwei Jahren.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen