Verletzte nach Angriff auf gepanzerten Bus

NETZARIM (inn) – Nahe der jüdischen Ortschaft Netzarim im Gazastreifen ist am Freitagmittag ein israelischer Bus angegriffen worden. Dabei wurden neun Menschen verletzt.

Wie der aktuelle Dienst der Tageszeitung “Ha´aretz” meldet, war der gegen Kugeln gepanzerte Bus mit 15 Fahrgästen auf dem Weg von Netzarim zum Kontrollpunkt Karni, als sich eine Explosion ereignete. Zwei Israelis wurden mittelschwer verletzt, sieben weitere leicht.

Offenbar wurde die Explosion durch einen Sprengsatz ausgelöst. Allerdings wird untersucht, ob möglicherweise eine Panzerabwehrrakete auf den Bus abgeschossen wurde.

Der Bus konnte seine Fahrt fortsetzen. Von dem Checkpoint wurden die Verletzten in ein Krankenhaus nach Be´er Sheva gebracht.

Zu dem Anschlag bekannte sich die radikal-islamische Hamas.

Am Vormittag hatten israelische Sicherheitskräfte im Gazastreifen nahe der Grenze zu Ägypten einen 30 Kilogramm schweren Sprengsatz entdeckt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen