Verletzte bei Streit zwischen Hamas und Fatah

HEBRON (inn) – In Hebron ist es am Sonntagnachmittag zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Vertretern der Fatah-Bewegung und der radikal-islamischen Hamas gekommen. Dabei wurden acht palästinensische Studenten und ein Photograph der Nachrichtenagentur AFP verletzt.

Anlass für den Streit waren die für den heutigen Montag angesetzten Wahlen der Studentenräte. Fatah und Hamas hatten sich gegenseitig beschuldigt, sich bei ihrer Wahlwerbung nicht an die Vorschriften gehalten zu haben. Daraufhin begannen Hunderte Studenten, mit Steinen und Stöcken zu werfen. Zudem gab es Prügeleien.

Kurz darauf schalteten sich Anhänger der Terrorgruppe Dschihad al-Islami ein. Sie wollten die Streitenden voneinander trennen. Das berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Zuletzt hatte die Fatah die Wahlen an Universitäten in Nablus, Tulkarm und Gaza gewonnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen