Verletzte bei innerpalästinensischen Auseinandersetzungen

GAZA (inn) – Bewaffnete Palästinenser haben am Mittwoch in Gaza das Feuer auf das Fahrzeug eines Hamas-Führers eröffnet. Bei dem Angriff wurden mehrere Palästinenser verletzt.

Das Attentat galt Ijad Schanbari, einem ranghohen Führer des militärischen Hamas-Flügels. Unter den Verwundeten sind seine Ehefrau und zwei Kinder. Ein Passant erlitt schwere Verletzungen, wie die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an” berichtet.

Hamas-Vertreter beschuldigten bewaffnete Mitglieder der Fatah des versuchten Mordes an Schanbari. Sie bezeichneten die Attentäter als “Kollaborateure” und drohten Vergeltungsmaßnahmen an.

In Dschabalija im nördlichen Gazastreifen schossen Palästinenser unterdessen auf drei Fatah-Anhänger. Sie wurden mit teilweise schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, teilte ein Arzt mit. Die Fatah machte eine Sicherheitstruppe der Hamas für den Vorfall verantwortlich.

Hamas und Fatah bilden seit dem 17. März gemeinsam mit kleineren Fraktionen die palästinensische Regierung. Bis dahin war die Hamas allein an der Macht. Durch die Einheitsregierung sollten monatelange innerpalästinensische Kämpfe beendet werden, die zahlreiche Todesopfer gefordert haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen