Vergeltung: Kampfflugzeuge beschießen PA-Gebäude in Tulkarm

TULKARM (inn) – Nach dem Attentat eines Palästinensers in der Küstenstadt Hadera hat die israelische Luftwaffe am Freitagmorgen Vergeltungsangriffe auf Ziele der Palästinensischen Autonomie (PA) geflogen.

Kampfflugzeuge vom Typ F-16 feuerten mehrere Raketen auf das palästinensische Hauptquartier in der Autonomiestadt Tulkarm. Die Stadt liegt nur wenige Kilometer südöstlich von Hadera. Dabei kam offenbar ein Palästinenser ums Leben, 18 wurden verletzt.

Die Armee griff auch ein palästinensisches Gefängnisgebäude in Tulkarm an. Ersten Berichten zufolge seien jedoch vor den Vergeltungsangriffen alle Insassen aus dem Gefängnis entlassen worden.

Bei dem Attentat auf eine Bat-Mizva-Gesellschaft in einem Tanzsaal in Hadera waren am Freitagabend sechs Israelis getötet und mindestens 33 zum Teil schwer verwundet worden.

Ein Palästinenser war in das Gebäude eingedrungen und hatte mit automatischen Schnellfeuergewehren willkürlich um sich geschossen. Noch am Donnerstagabend bekannte sich die Terrorgruppe „Al-Aksa-Brigade“ zu dem blutigen Attentat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen